Beckenboden Training & Therapie mit Biofeedback

prev next
play
 

Spüren Sie ihren Beckenboden gut genug? 

Mit Hilfe unserer speziell Ausgebildeten Physiotherapeuten lernen sie ihren Beckenboden besser zu fühlen und zu bewegen.


 

Beckenboden Training

Bei diesen Themen hilft ein Beckenboden training

  • Blasenschwäche
  • Darmschwäche
  • Übergewicht
  • Haltungsschwächen

Bei Frauen zusätzlich:

  • Vor und nach der Geburt
  • Bei Bindegewebe schwäche durch Hormonveränderungen in den Wechseljahren
  • Bei Gebärmutterabsenkung
  • Nach Operationen im Beckenbereich

Bei Männern zusätzlich:

  • Nach Operationen an der Prostata
  • Inkontinenz (teilweise)

 

Beckenboden Therapie mit Biofeedback

Alternativen zum Beckenbodentraining

Reizstrom & Biofeedback

Beim Biofeedback-Verfahren wird vaginal eine Sonde eingeführt, die die Beckenbodenmuskeln aktiviert. Mithilfe eines akustischen Signals sind die Kontraktionen des Beckenbodens hörbar, gleichzeitig werden diese Aktivitäten auf einem Bildschirm als Kurve dargestellt. Das Ziel ist zu lernen, anhand der Signale die Beckenbodenmuskeln anzuspannen und zu entspannen.


Was ist der Beckenboden?

Der Beckenboden ist eine Muskelplatte, die den Bauchraum und die Beckenorgane von unten abschließt und an seinen Rändern nach oben gebogen ist. Die Muskeln erstrecken sich vom Schambeinknochen bis nach hinten zum Kreuz- und Steißbein, seitlich setzen die Muskeln an beiden Sitzbeinhöckern an. Für den Enddarm, die Harnröhre und Scheide führen Öffnungen durch die Muskelplatte hindurch.